PDF Drucken E-Mail

 

Erster Mitteldistanz Triathlon in Saalfelden / AUT




Geheimprojekt MD-2011 startet am 3.9. Von meinen Tria´s hat keiner eine Ahnung, daß ich auf dem weitem Weg nach Saalfelden bin. Einfach nur mal "Probe MD" unter Wettkampfbedingungen? Test! Riesige Muffe vor dem Schwimmen und den 80km Rennrad kurbeln - mein armer "Bobas! (hochdt: verlängerter Rücken) Doch der Hannes vom Tri-Motion antwortete mir, daß noch keiner verloren gegangen sei - beruhigt mich!...hmmm aber irgendwann ist doch immer das "erschde Mol"....



Bild von Saalfelden
Bild von Saalfelden



...angekommen, Zimmer sogar gefunden, und gleich mal die Startunterlagen abgeholt, bevor ich noch kneife. Alles tadellos bekommen. Abends geht´s zur Potato-Party, Kartoffel, Fleisch, Salate, Getränke alles reichlich vorhanden,....erschrocken von den Anderen: Hawai finisher, Kärnten 3,8-180-42...ich - ja der einzige Lurchi!?.....



Bild 1 von Saalfelden Bild2 von Saalfelden Bild von Saalfelden



...Tag X -1 Stunde 50, Rennpferd in der richtigen Box, das Wetter genial - Kaiserwetter!!, die Beutelhalter für die Wechselkleidung, alles logisch aufgebaut ("schnall ja sogar ich"), die Umziehzelte, wenn ich da schon wääääre...dieses blöde schwimmen......



Bild von Saalfelden Bild von Saalfelden Bild von Saalfelden



....das Meer noch ruhig, friedlich, sehr beschaulich, gelassen....anders sieht es beim Autor aus: sieht Wasser und der Puls schnallt in die Höh - im Magen schlägt die Säure meterhohe Wellen.....aber was für ein Panorama....(auch die Berge) Puls beruhigt sich etwas...aber 2 Runden kraulen.....

...1 Stunde vor Ultimo! Besprechung!....ich höre, falls jemand beim schwimmen nicht mehr kann - bei mir gut möglich- der solch sich nur auf den Rücken legen, mit dem Neo kann man nicht untergehen. Da kommt bei mir eine gewisse Erleichterung auf..ja nur nicht absaufen. Nun kommt die Erste Disziplin: wie komme ich in den Neo rein? Ich schwitze ja allein vom zuhören, noch 30 Minutos, also schattiges Plätzle suchen, mit Sitzgelegenheit! Ich pell den Anzug auf links, -bei youtube extra Anleitung angeschaut (Danke an Sandra) also Gefrierbeutel an die Füüüß und rein und durch, kein Problem mit dem 1ten Fuß, der 2te, etwas wackeliger, da das ganze in Richtung "Bug" gezogen werden muß - setz mich mal hin! bin fertig und fix nur vom anziehen....bis zur Hüfte....und die Arme fehlen noch...noch ca 15 Minuten bis zum Start...ohhhjeee Tempo machen beim Anziehen, irgendwie schaffe ich es die 2 Arme durch die Pelle zu drücken, nachfassen, nach oben pobbeln, die Schultern müssen sitzen,nochmal nachraffen,...den "after race" Sack schnell noch abgeben -wo-wo-wo? freundlicher Helfer nimmt den Beutel ab; und zum Start....upppts! Schweißperlen auf dem hochroten Kopf...








Foto: (c) www.triaphoto.com

Reißverschluß hinten noch offen...vergessen! auch das noch!. Tria. Alex macht diesen zu, auch sein 1 MD. Rein ins Wasser, angenehm bei der Hitze, noch 2 Minuten ich bin noch am Ufer, Kräfte schonen, Einschwimmen? vergiss es, Ufer - Startlinie muß genügen! 1 Minute ich schwimm Richtung Start oder zu den anderen gelben Kappen (Badekäbbies) Peng und los. Wenigstens ist hier hinten kein Gedränge, kraul mal los, 2er Zug links Atmen, anders geht´s sowieso nicht. Nach einer Weile sind die schnellen weg, das Meer beruhigt sich etwas, ach so nach vorne sehen - wo sind die Bojen? Wie war das nochmal? links-rechts-rechts-links-rechts-rechts? schwimm einfach hinterher, oh an den Bojen wird es eng! halte mich außen auf Abstand. Jetzt nur gerade aus, nun riechts muffelig, vom Geschmack (ohne Worte) und wer schlägt mich auf den A.....?Ich bin doch ganz hinten? dreh mich um -eine weiße Badekappe ein Määädel -die sind 5 Minuten nach mir gestartet - und schon eingeholt. Meine Motivation sinkt zum Grund, mach der Dränglerin Platz. 3te Boje  mit "Bruschd" umrundet, und gleich auf Kraul übergegangen, probiere an den Mädels (jetzt kommen auch noch mehr) mitzuschwimmen, im Wassersog - leider ist der Sog zu schwach! 4te Boje links, es ist nicht mehr weit...noch 2 so rote Hüte und die Erste Runde 1000 lange Meter sind vorbei. Startline überschwommen, und nun macht es sogar -etwas -Spaß, die Leute die nur mich anfeuern (in meinen Gedanken) das herrliche Panorama, links nun überlange Gleitphase zum Luft schnappen und "gugga"(dt.schauen). Das Wasser ist warm, die Arme werden nun etwas schwerer, Orientierung - Bille angeschlagen - ist nicht einfacher. Nun gehts nur noch zurück, kämpfe mich weiter durchs Wasser....Startlinie überschwommen...wo ist der Ausstieg? Wo? Achso das Briiiefing Ausstieg nach ca.150 Meter ...Arme wollen nicht mehr, bekomme einen Schlag von einem Wal (großer mächtiger Schwimmer) ich -Herring, Brille verrutscht, Panik, beim bruschdeln Brille neu setzen sehe ich den Hafen, den Landungssteg, wo junge Mädels einen aus dem Wasser ziehen...seht Ihr mich nicht? noch ca. 20 Meter? kraul entgegen... ich spühre Grund an den Händen, endlich Land an den Füßen, die Mädels ziehen mich raus....Danke....die schwerste Disziplin erfolgreich bestanden...ich kraxle den Weg hinauf, Anfeuerung, Gänsehaut, fühle mich wie ein Sieger, ich bin Sieger! Sieger über das xxxx Schwimmen...höre Pip vom chip...schnell ins Zelt.....








Foto: (c) www.triaphoto.com

...im Zelt angekommen sind flinke Helfer vor Ort. Ich -nun mal langsaaaam, muß mich erst besinnen. Erst mal Neo ganz runter, abtrocknen, Radtrikot an. Badehose runter, nochmal abtrocknen, U-Hose an, Radhose, Socken,ach so wo sind meine Schuhe?..Schreck -ah unterm Handtuch.Die Helfer packen alles ein, komm mir vor wie ein Profi! hab sogar noch Zeit mich mit Sonnencreme einzuschmieren, oder wie man das auch nennt, Helfer sehen mich erstaunt an, wieviel Zeit ich mir da nehme, werde im Zelt oft überholt, 1x, 2x immer mehr,  -egal! Helm, Sonnenbrille, Startnummer und los zum Rennpferd, mit Pferd loslatschen - mit den MTB Schuhen klappt das prima - wieder macht es Pip...Markierung überquert und auf den Sattel geschwungen. Bin der Zeit vorraus, erstaunlicherweise. Plan: 1 Runde (a27km) locker zum Strecke ansehen, 2te auf Zug, 3 ganz locker. Es geht um den See herrum um dann gleich mal kräftig in die Pedale zu treten, ein Berg. Danach kommt ne super Abfahrt, bist Du voll in Fahrt, ermahnen einen die Posten, da kommt neh Kehre..Bremsen und neu ankurbeln, aber was für ein Panorama - überwältigend! Auf der Ebene fährt es sich locker, -für meine Verhältnisse, durch Hof, Ruhgassing nach Gerling "Labelstation" quasi die Versorgung. Weiter nach Maishofen Bundesstraße bis Bergen und wieder nach Gerling bergauf zum Wendepunkt, runter -erholung- nach Bsuch. Am Cafe voll die Stimmung wenn wir kommen, denke noch so schlimm ist die Strecke ja nicht. Dann höre ich Musik, und einen "Speaker" und sehe da eine Bergaufpassage, aber so lang ist die doch nicht....! Aber was ist das?...muß ja noch runterfahren...oh-je..das wir eine Quälerei. Es stehen links und recht die Leute, Sie feuern uns an! Kurble mich langsam den Berg hinauf, "AlpHüessss?" Sie peitschen uns an, nur nicht absteigen, der DJ gibt auch alles, Klasse, kannst Dir hier keine blöse geben, endlich oben erschöpft angekommen, trinken, jetzt geht´s glücklicherweise bergab, Zielbereich über die Matte - Erste Runde überstanden, jetzt auf Zug?....das geht net. Die Runden werden langsamer, und bei der letzten Rundestehen leider nicht so viele Zuschauer, aber der DJ redet, schreit auf Dich ein, Du kurbelst einfach weiter, die Wand hinauf, oben nun Tempo raus, das große Blatt nicht mehr benützt, mehr Drehzahl zum die Muskeln locker zu machen....Zielbereich....absteigen...Pferd in die richtige Box....umziehen für´s laufen.. Hose und shirt, (ist aber Zeitverlust) aber die "cut off Zeiten" geschafft, ja jetzt kommt meine beste Disziplin...laufe los...ok, etwas unrund, aber es läuft....





Bild von Saalfelden

Foto: (c) www.triaphoto.com


....gleich nach der Matte -Pip- überhole ich eine Mädel (die sind 5 Minuten nach uns Männer gestartet) Ob ich beim laufen 5 Min rauslaufen kann? Es geht runter ins Zentrum, runter rollts erstaunlich gut, dann ins Zentrum - es wird laut, richtig laut, das Zelt. Pure Stimmung, viele Zuschauer, ich laufe durch und hinaus. Der Rathausplatz voller Menschen-wahnsinn! keine Schwäche zeigen, lauf -Hansi-lauf! An der Straße sind Jungs mit einem Gartenschlauch -Gardena läßt grüßen?, nehme die Dusche an, tut gut, weil nun heiß. Endlich hört der Teer auf, Saalfelden verlassen, ein Schotterweg -ja super! links und rechts Sträucher klasse, aber was ist das! Es geht nun voll steil nach oben, ich gehe, nach ein paar Schritten merke ich, daß der rechte Oberschenkel zuckt - hinten. Was soll das? komme oben an der Versorgungsstation an und bekomm einen Krampf, kann nich vor und zurück! Bekomm viele Ratschläge von den Zuschauern, und Fragen. Möchte aber nur Ruhe. Was mach ich, erst 5km gelaufen. OS lockern, vorsichtiges gehen zur Station, Gel und Cola rein, Salz leider nicht vorhanden. Tribble los, leichtes Jogging und auf einmal wieder im Laufschritt, puhhh Glückgehabt. Erreiche die Wendemarke, auf dem gleichem Weg zurück -nur mehr runter. Es läuft wieder, laufe am Rathausplatz -Gänsehaut- und vor der Kurve ins Zelt der 2te Krampf, halt mich an der Absperrung fest. Die Zuschauer besorgt, kann ich da überhaupt weitermachen? Zeige auf mein (Angeber!) Shirt 100km finisher! locker sage ich: irgendwie komm ich schon ins Ziel. Humple weiter, durchs Zelt, langsames jogging zur Labelstation, und wieder Cola, Gel. Laufschritt wieder aufgenommen. 2te Runde gut durchgekommen. Auf der 3ten Runde sind nicht mehr so viele auf der Strecke, am Wendepunkt laß ich es dann auch rollen, mehr Zug (was halt noch möglich ist) überhole auch noch einige Trias. Am Rathausplatz höre ich dann Hansi, Hansi..? wer kennt mich hier? bin ich schon im nirwana?aber Danke für´s anfeuern!! laufe ins Zelt, nichts mehr tut schmerzen, höre meine Stimme, die Rammpe rauf und durchs Zielbanner! Wahnsinn! einfach Mega-Stark! Hab es geschafft! Alex von heute morgen ist vor mir reingelaufen.

Nach der Erholung rüber und die Duschsachen geholt und das "Finisher" shirt "Half". frisch geduschtgeht es zum Essen, und Trinken alles inclusive. Da den Andy (AUT) getroffen, natürlich vor mir, und über unsere Heldentaten berichtet. Danach geht´s zum See um die Rennpferde zu holen.




Bild von Saalfelden Bild von Saalfelden Bild von Saalfelden



...nächster Morgen auf dem Rathausplatz. Frühstück, oder Brunch wie es auf neu-deutsch heißt. Aber alles wieder kostenlos für uns Trias. Andy (AUT) und Andy (GER) getroffen, und einen crack Max (auch aus dem Schwabenländle). Siegerehrung und Verlosung, Andy (AUT) voll der Glückspilz!



Bild von Saalfelden Bild von Saalfelden Bild von Saalfelden



Fazit: bestens Organiesiert! Super Verpflegung mit Trinken und überreichlich! Besser geht nicht!

Danke dem ganzem Team!

Danke auch an mein Schwimmlehrer Dimitri vom SSV Ulm, wie auch an mein Kollege Thomas, die mir immer wieder Tipp´s für das ungeliebte Kraulen gaben.




 
Copyright © 2019 Name der Website. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.