PDF Drucken E-Mail

Transalpine-Run 2013

die Fakten:

8 Etappen über die Alpen
8 Orte: Oberstdorf / Lech / St. Anton / Samnaun / Scoul /St. Valentin / Sulden / Latsch
4 Länder
261,30 Km Horizontaldistanz
15.879 Hm im Aufstieg

 

 

Teil 2 hier läuft´s sich weiter....
noch 1 Woche: noch Gelassenheit, Regeneration vom APUT, "Trailbunny" hat Zahnschmerzen, "MagnumClassic" booooh hat die viel trainiert - Rumpfübungen usw. ich nicht! kenn´s ja nur vom "sollte ich machen"....war locker 6,8km laufen und nichts tut Schmerzen...man(n) bin ich gut drauf!

 

 

"no 5 Dag": Sabine Gefühlsschwankungen: von erwartungsvoller Gespanntheit, bis pure Panik! (bei mir um einiges höher da ich Ruhe und Dunkelheit beim Schlafen brauche, (im Camp wohl kaum möglich!...oder?) Wetterwechsel nur mit Kopfschmerzen quitiert werden....und da ich mal die Strecke genauer angesehen habe....rummorren in der Magengegend...so ein....

 

 

4 Tage bis: blödes Internet, Mensch was andere alles trainiert haben....geh  zum Lauftreff. Quasi einen Verabschiedungs-Lauf...heut noch 3h und morgen  nochmal??? und ich brauch noch ne Kamera?....eine "Äktschen-Käm"....verdammt!...somit kommt nur die 6,8km Runde oder kürzer....in Frage...

 

 

3 Tage: morgens Schmerzen beim Aufstehen, Lendenwirbelbereich, bis jetzt nicht gehabt und nun das! Heidi-Nai! Mittags beim Arzt, 2 Wirbel verdreht, knacks-knacks! und gleich besser...Glück gehabt... Richard der "Saarfighter" am Teflon, "was andere trainiert haben" -kenn ich doch! Aber wir holen dieses "verflixte finischer Angäber-Ti-Schörd" und wenn wir als letztes angekrochen kommen..

 

 

two day´s to go: verdammt und zugenäht, beim aufstehen schon wieder Schmerzen sooo ein shit! zuerst mal Hausarbeit vielleicht lockert´s ja da, oder noch besser: Phantom-Schmerzen..ja!  Morgen alles gut????.....

 

 

"no 25 Stond ond 50 Minuda": "Greizwai faschd wääg, noo Dangkscheea an älle dia an mi dengnt hend, und oos ällas Guade wenschad" Dankeschön!, Merci!,...

....Hilfe...zuviel...mein Teddy muß zuhause bleiben..heul-heul..

...Ankunft Oberstdorf...wo ist das Parkschild?...

...Startunterlagen abgeholt....jetzt wid´s ernst, Verena v. Trail-Maniak getroffen

..was nehm ich nur mit? - alles Lauftechnische Sachen, Teddy muß zuhause bleiben. Ankunft in Oberstdorf, Parkschilder nicht überall vorhanden, somit schon mal an diesem Tage Zusatz-KM-Laufen. Startunterlagen abgeholt und die "Riesen-Tasche" in die alles rein soll????, Verena getroffen (Trail-Maniak), nur finishen ist unser Ziel...

..ein "vorher" Bild...

...Essen fassen und Briefing und im dunklen Hinterrund: Richard und Waldtraut...

..."mai wia fial Nationa doa midmachad"...

...gleich Mal ein "vorher" Foti -Danke Horst! (Gäu-Läufer), gleich mal das Auto geholt, Turnhalle (Schlafquadier bezogen) und Taschen umpacken, Auto umparken nochmal ca. 2,5km zurücklaufen. Abends dann Pasta-Party, Sponsoren, Briefing, und da im Dunkeln  "Team Saarfighters" Waltraud und Richard - große Freude....(hat er mich doch beim K-UT bei Km 83 voll "versägt"..innsider)

 

 

1. Etappe Obersdorf nach Lech 34,6km / 2083HM / 1469HM

...die Sponsoren...

...Erste Nacht im Camp..und warten auf den Start..hab ich alles dabei???.

...Horst und Thomas getroffen...

..die Sponsoren, ohne die das alles nicht möglich wäre, Taschen gepackt, warten auf "10 Uhr - Start", Horst und Thomas (Team Schwarzwald Zollernalb)....

...fröhliche Stimmung, Iris getroffen...Oli macht das Pic...

...Erinnerungen an K-UT und Trail Maniak, geteiltes Leid..Richard und Waldtraut...

....10 Uhr Start des Transalpine-run 2013 in Obersdorf..

...Iris und Oli (er macht das Foto) "Team Ultrarunners.de", und Waltraud und Richard nun nicht mehr im Dunkeln....und alle sind gespannt und können es nicht mehr erwarten zum Startschuß - das Trainieren hat nun ein Ende...ob es genügt hat bis Latsch????... Erst Mal nach Lech....."Peng" und der ganze Läufertrupp setzt sich in Bewegung...

...durch die engen Gassen...

...Blick auf die Talstation...

..zuerst durch Oberstdorf -813m -und dann Richtung Freibergsee....

..Erste Versorgungsstation und cutoff Stelle...

...alles noch locker, lachend, voller Endorphine, wunderschöne Landschaft, 1 Verpflegungspunkt (VPF) Wankalm -1404m -  erreicht und hier auch eine cutoff (eine Zeitvorgabe, z.B 13 Uhr kommst Du um 13:05 bist Du aus dem Tages-Rennen!)..wir dürfen weiter..

...irgendwo da mal rüber....

...Flitterwochen beim Transalpine-run!...

...hier müssen wir rüber..irgendwie...Susanne vom "Team Honeymoon" Flitterwochen beim TAR und übernachten im Camp: da ziehe ich meinen Hut..ähh Cäpi..Respekt!..

...jetzt erkennt man(n) und frau, den Überstieg....

..Serpentinenmäßig wandern wir hinauf...Fiderepass erreicht -2050m- aber es geht noch weiterhinauf zur Scharte....

...über "Einsamkeit" braucht man hier nicht zu meckern..

....Fiderescharte 2190m erklommen...


....grandios...

..Geröllfeld -ein Wuffel von den Wanderen macht mir Beine (und  schnellere -hatte mal so ein Köter an der Wade hängen - kein Spaß-  ich Angst-Hansi!).. Fiderescharte -2190m- erreicht (höchster Punkt dieser Etappe)...was für ne Aussicht....

...bei dr Mindelheimer Hütte....

..runter und dann wieder "nauff zom Schrofapass"...

...hinauf zum Pass 1688m...

Mindelheimerhütte - 2013m- kurze Pause und nun gehts runter...um dann wieder hinauf zum Schrofen...

...Hochbetrieb an diesem Tage...

....da staunen sogar die Rindviecher....

....Warth 1490m...in Sicht...

...mit dem MTB auch nicht einfach, da heute ca. 680 Läufer unterwegs sind, Schrofenpass -1688m- überlaufen und nun Warth in Sicht...

...Klaus...

...pure Panik bei mir - Schlußläufer hat mich eingeholt..RAUS! aber: er ist ein Zwischenläufer ....uuuuffff!

....es eht nur noch runter ...nach Lech 1427m - ...

...Klaus... 2 VPF in Warth -1490m- Panik: Schlußläufer? haben wir so getrödeld? nö er ist ein "Zwischen-Läufer" puhhhh...wieder mal runter und hinauf...und siehe da...Ziel Lech -1427m- nicht mehr weit...

...Tagesziel innerhalb des Zeitlimits erreicht..juhuuu!..

...es zieht, etwas warmes anziehen und Speicher auffüllen...

..von der privaten Unterkunft Blick auf die ankommende Läufer....

..1 Etappen-Ziel erreicht, es pfeift heir ein Wind, schnell die Jacke anezogen, und die leeren Speicher mit Apfelschorle,  Kaffee und Kuchen füllen, Hier in Lech mußte jeder ein privat-Quatier suchen, wir haben eines mit Blick auf den Zieleinlauf - Klasse.

 

2. Etappe Lech - St. Anton 24,7km 1899Hm / 2040Hm
Regenwetter: kein Foti, da ich nur eine "Schönwetter-Kamera" habe...so ein s...! ..Samsung???

 

 

3. Etappe St. Anton - Samnaun 38,4km 2975Hm / 2431Hm

....mullmiges Gefühl bei den Athleten, Ansprache vom Streckencheff hat seine Spuren hinterlassen..

....C-Block...quasi die wir "Schlurffer"...

....noch ist alles gut... die Seile auf dem Berg warten schon...leichte Entspannung

...unruhige Nacht, das Briefing von gestern hat gesessen, am Start geht das Gerücht ca. 20 Team abgemeldet für die schwerste Etappe -heute! Trotzdem freudige - mullmige (bei mir nicht ganz schwindelfrei) Erwartung...Start  St. Anton -1284m-...

...die Schlußläufer/innen ...Besenläufer/innen...

....Horst "Gäu-Läufer" flizt vorbei....

...Stau..und gerade für uns im letzten Drittel...oh-je..cut-off-Zeiten!...

...erste Höhenmeter und hinter uns sind nicht sehr viele - Schlußläufer / Besenläufer machen Druck, Horst rast an uns vorbei...und gleich Stau!...

...ah-ja...da hinten irgendwo rüber..und Schnee..

...da wird jetzt Zuspruch benötigt...

...frisch verheiratet.....

...endlich wieder freies "schuhen" möglich...da rüber? da liegt ja noch Schnee?  Da benötigt jemand Zuspruch...Team Honeymoon....

...Mr. America.."Bourn in the U-S-A"....

...es zieeeeet sich auseinander...

.."Mr. America all day happy"..das Feld ziet sich auseinander, der Forstweg zur Darmstätter-Hütte machts möglich...

...lockere bergauf Wanderung....Kartellspeicher 2020m...

...Trail zu Darmstädter Hütte 2384m...

Kartellspeicher -2020m- Trail zur Hütte....

...Verpflegung an der "Hüttn"...

...ab ins Geröll-Feld...nur noch 25Km to go...

....weitergetrailt bis zur Darmstädter Hütte -2384m- VPf 1, Pause - Boxenstopp usw....dann auf ins Felsen - durcheinander...noch 25km to go...to go? .. ich denk an einen Cofy..

...Schatten-Läufer....

...jetzt wird´s "schattig"....brrrrrr kalt...

...nur eine Richtung...Schattenläufer  .....Sieht man da den "Perma-Frost"...es wird "schattig" (dt. kalt)

...Doppesseescharte in Sicht.....

..."s Jäggle azieha"....

....Stau...

...so nun kommt die berüchtigte "Schlüsselstelle" Der Strecken-Cheff hat uns davor gewarnt...aber zuerst mal "s´Jäggle ahzieha" verdammt kalt nun..

..Blick zurück von der Scharte 2786m....

...Stau im Hochalpinen Bereich....

...Stephan "Gribmaster" der rasende Reporter..

..Doppelseescharte -2786m- erreicht, Blick zurück und Blick vor Stau!, Packen die Stöcke in die Rucksäcke.. der "Gripmaster" auch hier...

...Strecken-Cheffe Wolfi, er schaut,daß seine "Schäfchen" heile runterkommen..

...den 1 Teil habe ich geschafft, nun geht´s "abi" (dt. runter) , und plötzlich ist ein Stein los und stürzt in die Tiefe, ein Läufer stoppt diesen mit seiner Hand. Streckencheff gibt die Nummern von ganz Unsicheren weiter...unsere Numer notiert er nicht..Steinbock-Hansi...

...Schlüssel-Stelle" gemeistert...war doch nicht sooo schlimm..

...Ischgl...in Sicht...

...nur noch runter...

..."ja so schlimm war es ja ned" Zitat vom Höhen-Angst-Hansi (wenn ich da an das Gaishorn denke - ohne Seilsicherung)  Team aus Spanien stimmt mit zu..oooola! nun nur noch "naaaahh" nach Ischgl...

..Ischgl 1335m Essen fassen, cut-off geschafft....

...einfach mal laufen "lassen"...

...jetzt nur 1400 Höhenmerter bergauf....

Ichgl -1355m- gerade über 1400 Höhenmeter heruntergeflizt  VPF 2 zeittechnisch geschafft, und 1x einfach mal laufen lassen... doch nun folgt der nächte Berg ca. 1400 HM nach oben wandern...

..Hängebrücke..wir müssen uns "au rei häng...berg-nuff-zuas"..

...ein Lady Team...

..Hängebrücken ..das wär was mit dem MTB...wir kommen gut vorran, beim 2ten Joch..

...noch nicht oben..Danke an Rene für´s Bild...

...Kletterpartie....

bergauf-bergauf-Kletterpartie Schwierigkeitsgrat: nullproblemo!

...immer-noch-nicht-oben.....

..."Hatzie-Blülma"...

... kurze Pause...und "noch nicht ganz oben"  ....schöne "Blümla"

...Austria durchquert, nun runter ins "Schoki" Land Schweiz..

...Planer Salaas 2458m...

..Staatsgrenze erreicht, es geht ins Schoki-Land, muhhh,....das 2te mal nur noch runter VPF in Sichtweite..

die.."Tschieer-Lieeeder-Määäns"...

...Ziel-Etappenort Samnaun 1828m im Zeitlimit erreicht..

Planer Salaas -2458m- erreicht, Stärkung mit allem was es gibt, Käse, Wurst, Tee, Kuchen, Gurken, Tomaten, alles rein, mein Körper hat keine Körner mehr...die Jung´s feuern uns an ca.6 km.."dees schaff mirr"...Samnaun...im Zielbereich Essen und trinken, ein Etappen-Ziel-Finisher-Foti-machen lassen. Mit dem Bus ins Camp - Duschen und Quatier in der Halle beziehen. Glücklicherweise sind die Taschen schon verteilt worden.

 

4. Etappe Samnaun - Scoul 37,1km 2064Hm / 2698Hm

Samnaun (kalt) und unsere schon liebgewordene Schluß-Läuferin...Iris und Oliver..

....8 Uhr Start...vorne starten die Schnellen und hintern....wir...

...kurz vor dem Start -Samnaun 1828m- die Iris und Oli im Gespräch mit der Schlußläuferin. Start genau um 8:00:00 und los geht die 4 Etappe, die Profis drücken Ihre Uhren, ja weiter hinten vertrauen wir voll auf die Ergebnissliste, wir müssen nur die cut-off Zeiten erfüllen...

...der Läuferwurm setzt sich in Bewegung und wird länger und länger, wenigstens nun Sonne - gut -weil gleich wärmer..da müssen wir rüber - das Joch ist zu sehen...

...Wolkenschleier auf den Bergen...

...Verpflegung am Zeblasjoch 2539m...

...immerwieder schöne Aussichten...die Verpflegung am Zeblasjoch - 2539m - rüber zum anderen Berg..

..."s´Schild sälbr lähsa"...

...und schnell rüber in die Sonne, nächster Gipfel in Sichtweite, 30km to go...

...Fuorcia Val Gronda 2752m....

den "highest point of the day" erklommen, Fuorcia Val Gronda 2752m und gleich wieder runter...

...Fimberpass 2608m

...um wieder neue Höhenmeter in die Beine zu bekommen, jetzt begleiten uns MTB Fahrer auf dem Pfad..die letzten Schritte und der Fimberpass 2608m ist Geschichte..

..Verena....

...hätt ich nur auch mein MTB hier....oder?.....

..auch Verena von den Trail Maniaks wird "heraufgeläutet"....und wieder runter ins warme Tal...

...Halte Dein Gleichgewicht....

Verpflegung bei Farola 1855m

..ein Brückle ohne Geländer? glücklicherweise kein tiefer Abgrund, MTB vs Läufer? Versorgung Farola 1855m, Brückle mit Geländer, sehr gut!..

...man ist das schön, aber nur kurz, denn dann kommt der letzte Anstieg, da rüber....

...ein schwarzer Bach....

...letzter Berg, Gipfel, Joch....egal..letzter Anstieg für heute...

..Fuorcia Champatsch 2730m...

...das Bächle ist ja ein "Schwarzwasser" und weiter über die Mondlandschaft hinauf, den Fuorcla Champatsch 2730m passiert, wir sind Gipfelstürmer (es gibt ja auch langsame "Stürme")...

....der Fotograph...

.."do goods nah"....

..dem Autor (alb-hansi) ist mulmig, jetzt runter, nicht erade seine Paradedisziplin, eher Angst-Läufer, Sabine rennt runter, ich wandere (gemütlich) somit hat Sie einige Pflichtpausen (um auf mich zu warten, wir dürfen ja max. 2 Minuten auseinander liegen)...

...Motta Naluns 2130m...

...runter nach Scoul...

..Scoul 1194m..

...Motta Naluns 2130m -letzte "Tankstelle" vor dem Ziel. (ist die Bergstation der Gondel), nun runter ins Tal und schon bald den Ortsrand erreicht, richtig steil, ich noch langsamer..

"iieber´s Briggle ins Zieeel"...

"aah-halda fir´s Kirchle - Foti macha isch doch scheee".......

...Zielankunft Scoul....

...was für ein Zieleinlauf! - bombastisch "scheeeee"..., wir hören unsere Namen, wieder locker vor dem cut-off....Scuol 1194m

...auch andere sind geschafft...Team "Böff"...

..Women Team "Böff"...

...Bunker..."Hasenstall", viele schlafen in den LKW´s....denn hier macht´s brrrrrrrrr (Gebläse) ....(0-Schlaf) - für Teil 2 Berichte- "ronder-scrolla" und Teil 2 "gligga")...

Teil 2 hier läuft´s sich weiter....
...das Schlafgemach, na ja ist der Zivi-Schutz-Bunker. Eher Hasenstall, schon viel gehört, draußen haben einige schon Ihr Nachtlager aufgeschlagen. Die Hartgesottene sagen: "ohne Schlafen im Bunker" hast Du den TAR nicht gefinisht" ....das höre ich aber gar nicht, weil das Gebläse für die Frischluft dröhnt..bbbbrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr..die ganze Nacht!
 
Copyright © 2019 Name der Website. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.